Startseite Therapie Über Zertifikate Publikationen Veranstaltungen Kontakt
„Ich heiße Sie herzlich Willkommen auf meiner Internetpräsenz.“ GAIMH-Tagung
Dr. med. Edelhard Thoms

Dr. med. Edelhard Thoms

Privatpraxis für Psychotherapie und Psychoanalyse
für Babies, Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Leistungen

  • Psychotherapie und Psychoanalyse für Babies, Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
  • Traumatherapeut (DeGPT)
  • Suchtmedizin
  • Supervisor
  • zertifizierter Gutachter (BAG, BKJPP, DGKJP)

Therapie

Widrige Lebensumstände...

(Trauma, Krankheit,von Eltern oder Kind) in den frühen Phasen der Entwicklung (Schwangerschaft, Geburt, Frühe Kindheit) können zu schwerwiegenden seelischen Erkrankungen führen, wenn keine ausreichende Kompensation vorhanden ist. Die Entwicklung innerer und äußerer Konflikte ist die Folge. Lebensfreude, die Integration in soziale Gruppen (Familie, Kindergarten Schule und Beruf) und die Lern- und Leistungsfähigkeit werden beeinträchtig. Altersspezifisch entwickeln sich unter den konstitutionellen Gegebenheiten unterschiedliche Störungen (Krankheitsbilder). Psychotherapie kann die Konflikte einer innerpsychischen Bearbeitung zugänglich machen und neue Entwicklungschancen ermöglichen.

Einige Besonderheiten bei der Therapie mit...

Babies und Bezugspersonen
Wahrnehmung von Interaktionsprozessen, Beachtung transgenerationaler Reinszenierungen, Mentalisieren von intrapsychischen Empfindungen

Kleinkindern
Spieltherapeutische Bearbeitung von Konflikten, Sprache und Ausdruck finden für nicht Ausdrückbares, Mentalisieren, Elternarbeit

Kindern
Spielen, Wahrnehmen und Mentalisieren, sprachliche Interaktion, Eltern- und Familienarbeit

Jugendlichen
Rolle als begleitendender Berater, Containment und Mentalisierungsfunktionen wahrnehmen, verlässliche Anwesenheit, Abschiedsarbeit aus der Kindheit und Lösung des Autonomie- und Abhängigkeitskonfliktes

Erwachsenen
Rekonstruktion biografischer Ereignisse, Konkfliktbearbeitung in der Über- und Gegenübertragung, Mentalisieren

Die analytische Psychotherapie...

steht in der Tradition der klassischen Psychoanalyse. Sie geht davon aus, dass persönliche Lebenserfahrungen und vor allem deren konflikthafte unbewusste Verarbeitung psychische Erkrankungen mit verursachen oder aufrechterhalten können. Unsere Lebenserfahrungen werden insbesondere durch die Beziehungen zu anderen Menschen geprägt, wobei vor allem die ersten Lebensjahre formend sind. Verinnerlicht und unbewusst geworden, beeinflussen sie das Bild eines Menschen von sich selbst und anderen Menschen sowie die Grundeinstellung zu sich selbst und anderen. Weiterhin können sich die mit heftigen und psychisch schwer zu verarbeitenden Erlebnissen verbundenen Gefühle, wie Angst, Scham und Aggression, unbewusst auf die Lebens- und Beziehungsgestaltung auswirken. Im weiteren Leben entstehen hieraus bevorzugte Erlebnis- und Verhaltensmuster, die unbewusst unser Fühlen, Denken und Handeln beeinflussen. Führen die Lebenserfahrungen zu unbewussten Konflikten, können daraus psychische und körperliche Beschwerden entstehen.

In der analytischen Psychotherapie...

stehen diese Lebenserfahrungen und deren Folgen und Verarbeitungen in der Gegenwart im Zentrum der Behandlung. Analytische Psychotherapeuten unterstützen Sie, sich dieser unbewussten Prozesse bewusst zu werden und damit Unverständliches dem bewussten Erleben zugänglich zu machen. Sie lassen Sie beschreiben, was Ihnen durch den Kopf geht und wie Sie sich innerlich fühlen, ohne das Gesagte zu bewerten oder zu beurteilen. Sie achten nicht nur darauf, was Sie mitteilen, sondern auch darauf, wie Sie mit sich und Ihrem Psychotherapeuten umgehen. Während der Therapie können Sie ein vertieftes Verständnis für sich selbst und Ihren Umgang mit anderen Menschen entwickeln, um aus diesen Erfahrungen lernen zu können und Auswege aus den sich wiederholenden seelischen Sackgassen zu finden. Die analytische Psychotherapie ist eine Langzeittherapie und dauert zwei oder mehr Jahre. Sie vereinbaren mit Ihrem Psychotherapeuten in der Regel drei oder auch zwei Therapiesitzungen pro Woche.

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Schon ein Kind erlebt den normalen menschlichen Konflikt zwischen dem Wunsch, einerseits unabhängig und selbstständig und anderseits geborgen und aufgehoben zu sein. Manchmal kann ein Kind einen solchen Konflikt nicht lösen, weil es befürchtet, zum Beispiel Mutter oder Vater zu verlieren. Dann wird der unerträgliche Konflikt verdrängt und ins Unbewusste verschoben, um sich vor ihm zu schützen. Von dort beeinflusst er aber weiterhin unser Fühlen und Denken und vor allem unsere Beziehungen zu anderen Menschen. Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie findet in Einzelgesprächen, in der Regel ein- bis zweimal pro Woche, oder in einer Gruppe statt. Dieses Behandlungsverfahren kann auch kreative Therapiemethoden mit einschließen. Eine Therapie kann zwischen drei Monaten und zwei Jahren dauern.

ÜberEinblenden

Zertifikate

Publikationen

1 von
  • Im Spannungsfeld der Stärkung mütterlicher Kompe ...

  • Abhängigkeitserkrankungen bei Kindern und Jugendl ...

  • Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen

  • Praxisflyer

  • Wahrnehmungstraining zum Kinderschutz in der früh ...

Veranstaltungen



Kontakt








   Ich habe den Hinweis zum Datenschutz gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten bei der Privatpraxis für Psychotherapie Dr. med. Thoms gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Der weiteren Nutzung der Daten kann ich jederzeit gegenüber Herrn Dr. med. Thoms widersprechen.

Ein Versenden der Nachricht ist nur nach dem Akzeptieren des Datenschutzhinweises möglich.

Privatpraxis für Psychotherapie und Psychoanalyse für Babies, Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Pragerstr. 125
04317 Leipzig

Sprechzeiten von Montag bis Freitag
Termine nach Vereinbarung

© 2015 - edelhard-thoms.de - Impressum